Gratis bloggen bei
myblog.de

Working Holiday Visum

Visum! Ich habe mein Visum! Ok, schon seit zwei Wochen, aber ich bin ja nicht so zuverlässig, was diesen Blog betrifft, obwohl ich ja wieder mehr bloggen wollte. An sich ging das Beantragen des Visums ziemlich problemlos und man kann es bereits ein bis zwei Wochen später beim Konsulat abholen. Ich werde euch jetzt ein paar Dinge über das Thema Visum erzählen und versuchen, ein paar allgemeine Fragen zu beantworten. Sollten anschließend noch ein paar Fragen bei euch aufkommen, stellt sie einfach in einem Kommentar unter diesem Eintrag!

Was ist ein Working Holiday Visum?

Das Working Holiday erlaubt es euch, in einem Land eurer Wahl bis zu einem Jahr lang zu leben und zu arbeiten. In dieser Zeit könnt ihr Sprachkenntnisse erwerben oder vertiefen, Kontakte zu den Landsleuten knüpfen und wertvolle Erfahrungen sammeln. Das Working Holiday Visum ist völlig umsonst, selbst für 12 Monate, was ziemlich praktisch ist, und beantragen könnt ihr es zum Beispiel beim Japanischen Generalkonsulat Düsseldorf, was man vom Hauptbahnhof aus in nur fünf Minuten erreichen kann.

Was brauche ich für meine Anmeldung?

Wenn ihr euer Visum beantragt, müsst ihr einiges an Blättern und Formularen mitbringen, was sehr wichtig ist, sonst könnt ihr gleich wieder nach Hause gehen. Hier erstmal eine Checkliste:
Gültiger Reisepass
Versicherungsbescheinigung für den gesamten Aufenthalt
Kontoauszug von min. 3000 Euro, wenn ihr noch keinen Flug habt
Kontoauszug von min. 2000 Euro, wenn ihr bereits einen Flug gebucht habt, darauf folgt:
Ticket für euren Hin- & Rückflug
Aufenthaltsplanung (Download auf der Homepage)
Antragsresume (Download auf der Homepage)
Antragsbegründung
Passfoto

Beim Kontoauszug müsst ihr beachten, dass euer Name, eure Kontonummer und euer Bankinstitut mit ausgedruckt wird. Andererseits reicht es auch, wenn ihr eure Bankkarte zusammen mit dem Auszug vorzeigt. Euer Rückflug muss unbedingt 12 Monate gültig sein! Leider kann man Flüge ja nur 11 Monate im Voraus buchen und ich würde euch nicht empfehlen, das kurz vor eurer Abreise zu tun. Bei Explorer kann man zum Beispiel Jahrestickets buchen, also geht in euer Reisebüro und fragt nach, wobei meine im Dorf keine Jahrestickets anbieten. Deswegen: Explorer Fernreisen! Eure Antragsbegründung soll ein formloses Schreiben auf Englisch sein, worin ihr die Gründe für euren Auslandsaufenthalt darlegt. Es wird eine ganze DIN A4 Seite verlangt, die ihr füllen müsst.

Wann kann ich mein Visum abholen?

Wie gesagt, es müsste so ein bis zwei Wochen dauern, bis es fertig ist. Das Konsulat behält euren Reisepass, da das Visum dort reingeklebt wird. Also wundert euch nicht, dass euch der Pass nicht zurückgegeben wird! Das Konsulat beteuert, dass sie euch Bescheid sagen, sobald das Visum fertig ist. Das kann ich nicht bestätigen, da bei uns tagsüber keiner zuhause ist und dadurch Anrufe verloren gehen. Ansonsten: einfach mal nach zwei Wochen hingehen, so habe ich es auch gemacht!

Wie sieht so ein Visum aus?

Ich finde das Visum für Japan ziemlich hübsch! Es ist in rosa und blau gehalten, man findet den Fuji-san und Kirschblüten im Hintergrund. Euer Passfoto wird oval ausgeschnitten und sieht in schwarz-weiß wie ein Verbrecherfoto aus. XD


Wunderschön, nicht wahr? : D Die Zahlen habe ich natürlich zensiert, die muss keiner wissen.

So, ich hoffe, ich habe jetzt nichts vergessen. Wie gesagt, wenn ihr noch unbedingt etwas bezüglich Visum wissen wollt, sagt einfach Bescheid!
2.7.10 12:30
 


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


kiwi (2.7.10 12:44)
woah voll beeindruckend T_T ich hätt schon bei der aufenthaltsplanung aufgegeben. oder bei den homestays klären oder überhaupt beim flugkrams x,D
voll geil mann.


Maike / Website (3.7.10 00:28)
Ich habe es mir ehrlich gesagt komplizierter vorgestellt. °_° Vielleicht hatte ich auch einfach Glück, dass mir auf Anhieb die Homestays zugesagt wurden, aber habe mich auch wohl noch früh genug darum gekümmert. : )
Und in die Aufenthaltsplanung schreibt man nur, wo man vorhat hinzugehen. Die meisten wissen ja noch nicht genau, wo sie alles hin wollen oder sie bleiben 1 Jahr in derselben Stadt, es muss nur eben etwas da stehen. Ob du es letztendlich machst, ist deine Sache. °O°
Das ganze ist auch eigentlich nur eine Formsache, selbst die Antragsbegründung, denke ich. XD Sie muss halt nur eine ganze DIN A4 Seite lang sein.
Dafür hab ich noch nach keinen Jobs geguckt. :'D

Aber yeah, ich freu mich schon! *-*


Angi / Website (28.7.10 18:57)
Danke für die tolle Erklärung, ich selbst will zwar erst in ein paar Jahren nach Japan gehen aber es ist trotzdem schön schon mal eine Vorstellung davon zu haben was man alles beachten muss. Ich freu mich schon riesig auf deine Berichte vor Ort und hoffe du kommst dann auch wirklich dazu zu schreiben! ^-^
Warst du denn zuvor schon einemal in Japan?

LG

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen